Platten und Kunstartikel


Bestellungen und Fragen bitte an: pkmuzik(at)gmx.de



Mad Man´s Milk – back to tomorrow LP ( pkm006 )


Mad Mans Milk aus Dresden spielen melancholische, schräge, noisige und von dunklem Grunge wie auch wildem Garagepunk beeinflusste Musik, die mit eingängigen Melodien und dem ausdrucksstarken Gesang von Uwe Rosner samt sehr eigenen überraschenden musikalischen Brüchen vereinnahmt, aufwühlt, antreibt und verstört. Uwe Rosner ( Oscott, todi ) an Gesang und Gitarre, zusammen mit Oliver Zorn ( Trieblaut, Dj Rollin Uppercut, todi, Pseudowüter ) an den Drums und Backvocals tragen ihre verschiedenen vielen Einflüsse bei und formen diesen zu einem gemeinsamen düsteren und ungewöhnlichen Klang:WEiRD GARAGE GRUNGE! Ein bisschen, als spielten späte Two Gallants frühe Gun Club. Analog aufgenommen wurde die erste LP der Mad Man´s Milker unter äußerst gesundheitsschädigenden Bedingungen im Dezember 2010 in der Küche des Liveclubs Kommärzbanck Hammerstadt. Das Cover stammt von der Dresdner Malerin Viktoria Graf. >>> www.facebook.com/madmansmilk

 


Der Maulkorb Nr. 09

Zeitschrift für Kurzprosa, Satire, Lyrik - Format A5 - 3,00 €





Der Maulkorb Nr. 08

Zeitschrift für Kurzprosa, Satire, Lyrik - Format A5 - 3,00 €





Der Maulkorb Nr. 07

Zeitschrift für Kurzprosa, Satire, Lyrik - Format A5 - 3,00 €




Dresdener Publikation mit einer Textsammlung verschiedener Autoren aus dem deutschprachigen Raum. Auf dem Frontcover und im Inneren finden sich ausserdem abgedruckte Werke Bildenener Künstler. In dieser Ausgabe sieht man detailreich arrangierte Bilder von JEANETTE MöRZ. Die Texte zwische Kurzgeschichten, Szenen und experimenteller Lyrik, bewegen sich zwischen tagespolitischen, obszönen, freikünstlerischen, persönlichkeitsprobel-matischen und sozialkritischen Themen. Manchmal scheints schlichtweg um Einsamkeit zu gehen. Lesen lohnt, zumalsnschmalertalergeradezubekommlich macht!

Jetsons

- s/t - CD 8,00 €, 2002, Garbageman Rec. Denmark


Krassklingende Band aus Dänemark! Der Gesang ist dänisch, die Musik lustig. Irgendwie Punkrocksixities, Psychoverrückt, Sport, Kosmos, Orgel uuuund Etwasnichtzufassenzukriegen! Kann man mit Nick Cave in den 80ern nicht vergleichen. Und es gibt zwei grosse Hits: LUS I ABGEROTTEN und ganz gross DRAEB MIG! Leider nur auf CD, auch das Cover wäre eine LP-Grösse wert gewesen!

Stalin vs. Band - chaotic incendiary prog-punk soundtracks

onesideLP oder CDDigipack je 8 €, Eigenverlag 2007


Acht kurzweilige Songs der Dresdner Band ( Ex Roosters ) mit dem Britanjaman an der Gitarre, und dem Sänger, der da klingt als hätte sich Goofy einen Wolfsanzug schneidern lassen. Der Titel sagt eigentlich schon alles wissenswerte: Mathematiker machen echten Punkrock mit Künstlerspinnes, überraschungen und Tempowechseln. Bei oft hoher, drückender Geschwindigkeit. Humor und Hass, in krachige Minuten verpackt.

Lombego Surfers - Seven Pleasures

CD - Flight 13 Records - 12 €


Schöne krachige Darksurfpunkrock CD der Originale aus der Schweiz! Die Songs sind schnell oder langsam. Heiter sind sie kaum. Beschwörerische Instrumentals wechseln sich mit wilden und wütenden Gesangsongs ab. Klingt komisch, aber definitiv ein Album für Freunde von Patti Smith, Dick Dale und Dead Moon. Eine kleine Coverversion des Herren Johnny Cash ist auch noch versteckt.

The Damnation Kids 7"

Vinyl - Ptrash Records 200? - 6 €

Limitiert 300 Stck.


Soloprojekt von Nils Superhelicopter aus Oldenburg! Vier mal melodischer, wütender und witziger Wuchtpunk. Im Alleingang eingespielt, inkl. Backroundgesang. Deutlich popiger als seine Superhelicopter Aufnahmen. Inkl. der absoluten Wuchtbrumme gegen "college rock"! Wild, wuchtig, Krach!

Smokestack Lightning - heads of agreement -

LP 2008, Hazelwood Vinyl Plastics - 15,00€


Ihr freakigstes Album! Mit 10 Nummern aus eigener Feder, dem folkigen David Bowie Cover "kooks", und dem schrägen, aufmauligen "big kahuna" geschrieben mit Walter Broes. Doch das Album beginnt mit dem liebreizenden Countryharmony-Vocalonly- Intro "In the morning I‘ll be gone" mit dem sie bei dem Dresdner Konzert in Rosis Amüsierlokal (Herbst 2009) mein Herz eroberten. "still in love" schliesst sich stimmig an, ein schöner Countryswing auf das einseitige Ableben der Liebe. Danach wirds giftig, "no hoot" rockt wie zynischer countrypunk! So, als hätten sich die Sonics damals nicht mit ihrer wütenden Power am RnR, sondern eben am Country vergriffen. Mit "7 Years" wird zurückgeschalten, und "no regrets" wirkt fast fröhlich mit seiner schönen melancholischen Melodie und dem dezentem Orgeleinsatz. Mit "Babes & Bucks" schliesst die A-Seite mit einer erneuten Huldigung des Musikerlebens, nachdem Mann erneut von der Liebsten verlassen wurde. Die Melodie erinnert an eine schräge Abwandlung von "stand by your man". Ein sehr schöner schnoddriger Song. Die B-Seite beginnt sehr schräg mit der Hektik von "big kahuna", dem cranky down low swampblues "down the road", um dann mit der David Bowie Nummer "kooks" wieder in hellerm Wasser zu fischen. "Country Girl" ist eine schöne rockende Countrybillynummer, "rise & shine" rockt im midtempo, und die Platte schliesst mit der wunderschönen, sehr emotionalen Ballade "the change", dem heimlichen Hit der LP.

Smokestack Lightning - home cooking -

CD, Witchcraft International 2005 - 12,00€


Das Minialbum der Nürnberger Countrybillyrocker beginnt mit dem beschwingten "gimme more". Auf diese schöne, fordernde Softbillyrocknummer folgt ein sehr warmherzige, countrysoulige Version des Neil Diamond Hits "solitary man". "Killing Time", eine abgehangene "hang down your head" - Loungenummer ist dann wieder aus eigener Feder. Ein Song für die Mittsommerhängematte, bei eher lauem Wetter. Dazu Bananensaft, eine Erdbeere im Bauchnabel, und die Sehnsucht nach einem Kuss auf die Stirn. Der nächste Song, "take my hand", ist einer ihrer schönsten Nummern, ever. Aufmunternd und rührend. Eine schöne, zärtliche und tragende Countrybluesnummer. "I take a lot of pride in what I am" schliesst nahtlos an. Ein munterer und warmer Song, getragen von einer dunkelschönen Stimme. Das Album endet mit der fetzigen RnR - Rockabilly Nummer "girl on the billboard", mit Paul Ansell als Gast an Gitarre und Gesang! Insgesamt ein sehr feines, gelungenes Scheibchen. Das Vinyl ist leider ausverkauft.

Smokestack Lightning / The Seatsniffers - Roadmasters -

2CD 2009, Sonic Rendezvous Records - 15,00€


Die Gitarre knörrt, los legt der Beat, und es beginnt das popigste und froheste Album der sympathischen Nürnberger Countrybillyboys. Wie bei der ersten Langspielplatte stammen die Lieder aus fremder Feder. "The Roadmaster" kommt sehr druckvoll und schnell. Es folgt "Carter Cain", eine schöne midtempo-countryfolkrnrnummer. Dreckiger, auch textlich, wird es dann mit "home in my hand". Einer schönen Bockrocknummer für die OntheRoad-Genossen. Gefühlvoller, mit feiner Mandoline, und schönstem Gesang windet sich für immer "Leaving Louisanna in the broad daylight" in die Ohrmuscheln. "Lonely Moon" bricht die frohe Stimmung: Man schaltet in den Leerlauf, schliesst die Augen, und lässt sich von der Dorfstrasse aus in die Garage rollen. Das Benzin läuft schon leck, um mit "the thunder rolls" noch einmal Feuer zu schlagen. Ein sehr schönes Album, ideal um unterwegs zu sein! Auf der zweiten CD befinden sich die Niederländischen Kollegen THE SEATSNIFFERS, die mit ihrem wachen, druckvollen und saxophongestützten Rockabilly Nummern einheizen. Die Stimme von Sänger Walter Broes ist dunkel und leidenschaftlich. Die Musik stimmt froh, und auch hier sind die Songs geliehen. Es gibt Coversongs u.a. von Hank Williams "longe gone daddy", The Cramps "weekend on mars", und mein liebstes Stück, die Gutelaune-Mitsing-Nummer"envy" von John d. Loudermilk. Insgesamt gibt es Sieben Songs der Holländer, die allesamt gute Laune verbreiten. Beide CDs sind ideal zum Autofahren. Trotzdem ist es sehr schade, dass die Nummern nicht auf Vinyl erscheinen werden.

Strongbow - everything is gone 7"

2002 - 5,00 €


Schnoddriger, rauher und schneller Streetpunk aus Dresden. Die Single hat 2 Songs pro Seite. Die Musik ist melodiös und schroff. Der Gesang schneidet sich wütend und authentisch durch die Lieder. "Cider Crew", der 2te Song der A-Seite ist sehr partytauglich und erinnert an den Irishfolkpunk der Pogues. "Don´t blame me!" auf der B-Seite knallt dann wieder punkbetont. Die Single endet mit der Midtemponummer "sad late Mr.Smith". Das kleine Vinyl im schicken Zeitungsartcover ist auf 500 Stck. limitiert.

Miners - from down below / unmarked territories 7"

Muldensound 2003 - 5,00 €


Die sympathische Freiberger Band mit ihrem ersten Single Release aus dem Jahr 2003. Auf dem Backcover sind die Texte abgedruckt, und das Vinyl hat ein grosses Singleloch. Beide Songs rocken in wütendem, druckvollem und dusterem bluesy Punksound. Die Texte sind sehr persönlich. Teils verzweifelt, und trotzdem stolz. Selbstbewusst und kämpferisch. Musik in den Welten von Lombego Surfers, Social Distortion, Dead Moon / Pierced Arrows, und ein wenig frühe Gun Club.

10" VINYL: Nomad Riders - softer than satan






7" VINYLSINGLE: Nomad Riders - 333 is the name of my baby






ANGEBOT: Beide oben genannte Platten für insgesamt 10€!



PURPLE DAWN, 4 Song - 7"

horse records, Berlin 2007


Rotziger Soulpunk mit ordentlich Groove und Hang zu viel Kitsch, Theater, und Pomade auf der Brust! Die A-Seite kommt mit zwei überaus knalligen, überdrehten Trashrocksongs, polternd, rockend und verspuhlt. Auf der B-seite gibt Sänger Mickey Brumaire dann vollends das abgedrehte Sexkehlchen und verleiht dem treibendem Tanzhit "The Hot Potatoe" das richtige Mass an Schwülstigkeit. Dagegen ist "desperate in dresden" eine versoffen-garagige Nackttänzerballade auf das Dresdner Nachtleben: "....Las Vegas of East Germany" im Stile der frühen Compulsive Gamblers. Mit an Bord: Bautzner Urgestein: Mr. Nomad (Stefan Hauser, Git. ) ( Nomad Riders, U.Y.S., M.A.N. etc ..., sowie Mitherausgeber des "The Beat goes on" Kalendariums toter Musiker 2008 / 2009 )

Musik im Sinne von:
Dirtbombs, Nikki Sudden, Compulsive Gamblers, Jack O. & The Tennessee Tearjerkers, Oblivians.


ROBERT AND THE ROBOTERS ⁄ LE MOKO CUBE Split 7" Single

Selbstverlag 2002


Robert And The Roboters - Jutta Aus Kalkutta Die Vögel zwitschern dir den Frühling ins Herz. Der Schlaf fällt aus deinen Augen, und du steckst ihr ein Stück Zucker in die Lippen" und schon pulsiert der softe Beat. Die Orgel treibt und die elektrischen Wassermusikgitarren locken und fordern ein Lächeln. Sie treiben dich himmelaufwärts, begleitet vom lipplapidaren Zwischterwispern von Gastsängerin Claudia. Das Cover dieser Single sieht der Musik sehr ähnlich: Schokoladenschön, exotisch, stilsicher.

Auf der B-Seite: Le Moko Cube mit Jutta Au Pair in Rio: Atmosphärisch-bewegender Cafehausjazz, untermalt mit Grossstadtgeräuschen, dezenter Elektronik, softem Bossakontrabass und verspieltem Klangvielerlei. Das Instrumental wird gekrönt von den lautträumerischen Mundauf-Mundzu-Bewegungen von Claudia Muntschick, taumelnd. Ein sehr hübsches Klangstück zum Hüftebeugen, Schwelgen oder Kaffeebohnenkauen. Das Stück enthält ein Sample: Joe Cuba Sextet "remember me".

Miners - colour my days, Muldensound Rec, 2007


Vier Track Single drei reiferer Männer aus Freiberg.
Deutlich DEAD MOON / PIERCED ARROWS beeinflusster, düsterer ( bluesy ) Punkrock. Jedoch deutlich ausgereifter und schärfer als die Vorbilder.
Mit "colour my days" und "out in the rain" sind ihnen zwei schöne aufbockende Rocknummern gelungen. Sängers Stimme ist kräftig und gefühlsstark, sie gibt den persönlichen Geschichten den richtigen Biss.
Erstaunlicher Weise setzen sich gleich 2 Songs direkt mit dem Einfluss der Band auseinander. Eine Nummer geht über den Songwriter Richmond Fontaine, die musikalisch als folkrockende Ballade daherkommt, und mit "to fred" gibt es sogar noch eine Hymne auf DEAD MOON.
Klasse 2te Single, erschienen auf ihrem bandeigenem Label!



ORIGINAL SIEBDRUCKPLAKAT: Nomad Riders Final Show





Eigenschaften: 50x70, Farbe, handnummeriert und limitiert zu 100 Stück
Preis: 20€;


POSTKARTE: Osterohren





Preis: 1 Postkarte kostet 1,20€; 5 Postkarten kosten 5€.
Versandkosten: 45 Cent